Samstag, 27. Dezember 2014

Produkttest "Dr. Oetker Gebäckcreme"

Hallo zusammen :)

Ich durfte in den letzten Wochen die "Gebäckcreme" von Dr. Oetker testen. Auf Instagram konntet ihr schon ein paar Bilder sehen. Es gibt die Gebäckcreme in den Geschmacksrichtungen  "Schokolade" und "Zitrone".

Beim ersten Test habe ich einfache Vanillecupcakes gebacken. Als Topping hab ich die Schokocreme gewählt.
Von der Konsistenz der Creme war ich sofort begeistert. Sie ist fest, aber dennoch fluffig und man kann gut dekorieren und verzieren.
Ein Nachteil war der Geschmack. Die Schokostückchen, die an sich super sind, waren aber beim auftragen mit einer Sternspritztülle sehr hinderlich. Ich musste dann auf eine Lochtülle ausweichen.




Ein paar Tage später erfolgte der zweite Test. Ich habe einen Kuchen mit der Zitronencreme außen bestrichen. Die Creme hat uns richtig gut geschmeckt. Auch hier ist die Konsistenz wieder toll zum auftragen. Innerhalb von wenigen Minuten ist die Creme angerührt und sofort einsetzbar.



Unter der Creme versteckt sich ein Biskuitboden, den ich mit Marmelade gefüllt habe. Außen habe ich den Kuchen noch mit süßen Lebkuchenschneemänner verziert.




Der Schokocreme wollte ich aber noch eine Chance geben.
Und somit wurde am 1. Weihnachtstag unter anderem dieser Kuchen gebacken.
Ich habe wieder einen Biskuitteig gemacht. Diesmal habe ich ihn mit der Schokocreme gefüllt. Diese habe ich jedoch etwas nachgesüßt und Kirschen untergehoben.
Außen habe ich eine Schokoladenganache aufgetragen und mit Fondant ganz weihnachtlich verziert. ♥



Der Kuchen hat uns allen sehr gut geschmeckt und die Creme war perfekt.


Als letztes hab ich noch süße Zitronen-Kekse gebacken. Diese hab ich mit der Zitronencreme gefüllt, was ganz schnell ging.
Hier habe ich auch ein Rezept für euch ♥ Inspiriert wurde ich durch die aktuelle "Lecker".




Zubereitung:

Als Erstes wird alles abgewogen.


Butter, Vanillezucker und Puderzucker schaumig schlagen.
Übrigens kaufe ich NIE Vanillezucker in Päckchen, sondern mach ihn selbst. Dafür einfach eine ausgeschabte Vanilleschote, die übrig geblieben ist, in einem verschließbarem Gefäß mit Zucker bedecken und immer wieder mal schütteln.
Super lecker!

Mischt das Mehl mit der Stärke, und fügt es der Butter-Zucker-Masse hinzu. Kurz mit dem Knethaken unterheben und dann auf die Arbeitsfläche geben.



Mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.




Den Backofen auf 175 Grad vorheizen!
Nun formt ihr ca. 50 kirschgroße Kugeln und setzt sie mit etwas Abstand auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech. Mit einer Gabel drückt ihr die Kugeln vorsichtig flach.




Im Ofen werden sie nun ca. 10 min gebacken. Auskühlen lassen.




Nun die Hälfte der Kekse wenden. Die Zitronencreme nach Anweisung aufschlagen und mit Hilfe einer Spritztülle auf die Hälfte der Kekse auftragen.





Die übrigen Kekse aufsetzen und fertig sind sie :) Am besten im Kühlschrank lagern!



Viel Spaß beim nachbacken ♥

Kommentare:

  1. Ich ziehe meinen Hut vor Dir und hätte ich nicht diese Sendung mit dem Backen und Enie geschaut hätte ich von Ganache noch nie was gehört und würde mich jetzt wundern.
    Zusätzlich habe ich bis zum Sommer Fondant total falsch ausgesprochen, hihihi, habe das immer französisiert *peiiiinlich*
    Wenn das alles halb so lecker war wie es aussieht, dann, mampf!!!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Translate