Mittwoch, 29. August 2012

Heimweh...

... ist grad ein sehr großes Problem bei uns.
Naja, seit Anfang der Kur. Ich schrieb ja schon öfter, dass Isabell zb. nicht mehr schläft.
Naja, alles wurde etwas dramatischer (möchte ich nun nicht so ausführen)
und Elias hat nun auch immer stärker werdende Probleme.
Wir sind seit letzter Woche immer in Absprache mit Psychologen und den Ärtzen.
Da nichts besser wird, und bei Isabell sogar schlimmer,
werden wir nun vorzeitig die Kur abbrechen.
Am Freitag fahren wir nach Hause.
Es wird also keine weiteren Kur-Postings geben und heute auch leider keine Bilder.
Wir gönnen uns ein paar Tage Ruhe zuhause müssen dort erstmal
neu ankommen.
Dann werd ich sicher wieder öfter posten.
möchte das gern so beibehalten ;)

Seid lieb gegrüßt
Marie

Montag, 27. August 2012

Sand zwischen den Zehen

Halli Hallo.
Der Tag begann sehr schlecht. Isabell hat wieder nicht geschlafen und ich somit auch nicht.
Ich bin sooooo müde.
Während Elias in der Kinderbetreuung war, hat Izzy dann etwas Schlaf nachgeholt.
Dafür hat sie dann keinen Mittagsschlaf mehr gemacht *nerv*.
Da das Wetter zwar windig, aber freundlich war, wollte ich mit den beiden zum Strand.
Recht dick eingepackt sind wir los.
Es wurde dann aber soooo schön und auch etwas wärmer, dass wir die Jacken ausziehen konnten.
Ein paar , wie ich finde, wundervolle Aufnahmen sind entstanden.
Hoffe morgen ist es auch noch so, dann fahren wir direkt nochmal.
Aber nun die Bilder
.
So sind wir losgefahren
.
.
am Strand angekommen, konnten wir dann schon die Jacken ablegen
.




.
dann ging es ab zum Spielplatz
.




.
und dann konnten wir sogar Schuhe,Hose und Elias seinen Pullover ausziehen :)
.


.
und hier wie im Titel
"Sand zwischen den Zehen"
.







Sonntag, 26. August 2012

Mieses Wetter...

und Langeweile ist momentan unser Alltag.
Das Wetter ist hier seit letzter Woche recht schlecht. Oft Regen oder aber Sonne, aber sehr stürmisch.
Freitag war noch ein stressiger Tag wegen der ganzen Termine.
Doch das Wochenende ist echt doof.
Hier gibt es leider kaum Möglichkeiten etwas zu machen. 
Der Spielplatz ist das einzige und der ist durch den Regen dauernass.
Heute wollten wir in ein Schwimmbad.
ca 3,5 km bin ich hingeradelt mit den Kindern im Anhänger.
Dort wurde dann plötzlich gesagt, dass es ohne Kurkarte das doppelte kostet.
Das war mir zu doof.
Sind dann wieder gefahren.
Also 7km für nix und wieder nix.
Nächste Woche haben wir sehr viel Freizeit, wobei ich auch nicht weiß, wie wir die nutzen könnten.
Hoffe nur, dass das Wetter besser wird. 
Dann könnte man zum Strand.
.
Trotzdem hab ich natürlich wieder ein paar Bilder für euch :)
.








.
hier waren wir im Nachbarort
.



Freitag, 24. August 2012

Ich habe ein Geheimnis...

...das ich nun mit euch teilen darf :)
.
Ich durfte für 
probenähen.
Leider hatte ich wegen der Kur nicht soviel Zeit. Aber ich wollte dieses 
UNBEDINGT probenähen :D
Also hab ich mich in den letzten 3 Tagen vor der Kur
noch dran gesetzt und 2 Jacken sind entstanden.
Die erste sollte auch für die Kur sein.
Ich hatte eine maritime Jacke im Kopf. Passend zum Meer. 
Sie sollte leicht sein, aber dennoch vor Wind schützen.
Aussen ist sie aus Baumwolle und innen aus Jersey.
Hier nun das Ergebnis, bin gespannt, was ihr sagt :)
.


.
die 2. Jacke sollte etwas für den Herbst sein.
Für den Aussenstoff hab ich diesmal den fliederfarbenen Daisy Interlock gewählt.
Isabell stehen diese Farben einfach so toll.
Innen ist ein toller Kuschelssweat.
So kann Mausi sich an kühleren Herbsttagen schöööön reinkuscheln.
.




.
Liebe Christina,
nochmal vielen Dank, dass ich das Ebook 
probenähen durfte!!! 
Es hat mir wirklich viel Spass gemacht.
Jederzeit wieder :)
.
Und hier für alle nochmal:
Das Ebook kaufen könnt ihr 



Mittwoch, 22. August 2012

Vom Winde verweht!

Puuuuh, was war die letzte Nacht stürmisch hier!!
Habe selten so ein Gewitter und Sturm erlebt. 
Die Kinder haben davon aber nichts gemerkt bzw sind nicht aufgewacht.
Ich dafür umso mehr ;)
.
Heute war es auch dementsprechend frisch und der Wind pfeift ganz schön.
Das erste Mal packten wir Gummistiefel und Regenjacke aus.
.
Am Vormittag war, wie die letzten Tage, wieder Naturpädagogik dran.
Wir haben am Montag einen Hasenbau angeschaut (natürlich war kein Hase zu sehen)
waren auf dem Spielplatz usw
Heute sollten die Kinder den Häschen ein paar Möhren vor den Bau legen.
(Hier gibt es wirklich massig Häschen in freier Natur, das ist uns schon bei der Ankunft aufgefallen)
.
Vorher Treffen auf dem Spielplatz
.








.
Möhren für die Häschen
.
.
Danach sind wir noch zum Spielplatz und Elias ist Trampolin gesprungen
.

Da wir am Nachmittag das erste Mal frei hatten, wollte ich mit den Kindern zum Strand.
Für Baden war es zwar zu kalt, aber ich dachte wir könnten ein bisschen mit den Gummistiefeln ins Wasser.
Leider hab ich nicht bedacht, dass es am Meer noch stürmischer ist.
Mit dem Rad konnte ich kaum fahren und der Sand wehte nur so um uns. 
Trotzdem sind wir tapfer hingelaufen und ein paar schöne Bilder sind entstanden.
Das Bild von Izzy und mir hat Elias geschossen.
Das macht er schon super , oder :)
.













Dienstag, 21. August 2012

Uns gibts noch

Halli Hallo!
Möchte nun auch mal wieder einen Bericht schreiben.
Die letzten Tagen war mir einfach nicht daran.
Ich bin einfach nur gestresst und mir tut so ziemlich alles weh.
U.a. wird mein Nacken wieder schlimmer und nun kommt auch noch heftiger Muskelkater dazu.
Aber beginnen wir mal mit Sonntag.
Hier in der näheren Umgebung gibt es leider keine Sparkasse.
Ich brauchte aber dringend Geld. Hier ist nur Bares Wahres ;)
Unser Bus zu den Seehundbänken ging aber schon um 8.45 Uhr.
nicht viel Zeit also.
bin dann mit den Kindern schnell in den Speisesaal um 7 Uhr und habe 3 Brötchen geschmiert.
Raus aufs Rad und die Kinder in den Anhänger.
Ich wusste nicht wo es lang geht, aber alles war gut beschildert.
Fahrradfahren bin ich nicht wirklich gewöhnt und schon gar nicht mit Anhänger und 2 Kindern.
Als es steil bergauf ging, dachte ich zeitweise, ich rolle rückwärts ;)
Dann endlich - die Sparkasse!
Schnell Geld gezogen und wieder zurück.
11 km bin ich geradelt. 
Inzwischen waren es 8.20 Uhr. Schnell umgezogen und zum Bus.
Der brachte uns zum Schiff. Das Schiff war relativ klein und man muss gut aufpassen, dass nicht 
eins der 2 Kinder über Bord geht.
Elias fand das Boot fahren toll, die Seehunde interessierten ihn aber nicht wirklich.
Dafür durfte er mal steuern.
Bei den Seehunden musste man gaaaanz leise sein, darum nahm ich Izzy mit in den unteren Teil
des Schiffes- das fand sie gar nicht toll und machte einen Riesenaufstand.
Nachmittags sind wir dann nochmal zum Strand geradelt.
Die Kamera hatte ich diesmal aber nicht mit.
.
Montag begann dann der stressige Kur-Alltag.
ich hetze von einem zum anderen Termin und weiß nicht wo mir der Kopf steht.
Isabell muss ich immer aus dem Mittagsschlaf holen, da ich nachmittags Schulungen habe
(Montag Asthma-Schulung, heute Ernährung)
Die Termine sind fast nie pünktlich zu schaffen.
Bin gespannt, ob es nächste Woche genauso weitergeht.
.
Elias isst leider mittags nie und abgenommen hat er auch schon. :(
Isabell isst dafür recht gut.
.
heute hatte ich Grund zur Freude , denn:
mein Paket kam an.
Das hat mein Schatz Donnerstag schon losgeschickt. ich freu mich auf meine ganzen Klamotten!!
.
Soooo, nun aber die wenigen Bilder vom Sonntag:
.
.
hier wurden Krabben etc gefischt und die Kinder konnten die anschauen.
später wurden sie zurück ins Meer gelassen
.
.
Wir alle
.


.
die Seehundbank
.
.
Kapitän Elias
.
.
Bis Bald
Marie





Samstag, 18. August 2012

Tag 2 - Gerädert...

Nach dem Frühstück hatten wir heute noch ein Gespräch.
Danach versuchte ich mein Glück wieder am Fahrradstand.
Ein paar Insider haben gehört, dass der Typ zwischen 11-12 Uhr da sein soll.
Wir waren vorher noch auf dem Spielplatz, wo wir eine liebe Mami
kennengelernt haben.
Elias hat sich mit ihrem Sohn gut verstanden und sie bot mir an, 
auf Elias mit aufzupassen, während ich ein Rad besorge.
Ich hab mich dann schon um halb 11 hingestellt. 
2 andere Mami´s hatten die gleiche Idee ;)
und tatsächlich kam der Typ um 11 Uhr.
trotzdem hab ich am Ende ne Stunde dort gestanden, aber mit Erfolg.
Wir haben ein Fahrrad mit Anhänger.
Nach dem Mittagsschlaf haben wir uns dann auf dem Weg zum Strand gemacht.
Puuuh, war ganz schön anstrengend mit dem Anhänger dran,
aber gut für die Figur ;)
.
Am Strand war es zwar wirklich wunderschön, aber für mich mit beiden alleine
sehr anstrengend.
Elias rennt einfach rum und will ins Wasser.
Izzy möchte das nicht und rennt in die andere Richtung.
Es war Stress pur.
Nach 1,5 Stunden sind wir dann wieder Richtung Klinik aufgebrochen.
haben schnell geduscht und ab zum Abendessen.
Fazit heute:
völlig erledigt.
.
ein paar Schöne Bilder hab ich aber für euch :)
.
Baywatch lässt grüßen






.
.







.
So macht Izzy immer, wenn ich sie fangen soll und dazu kommt:
"nänänänänä nänänänänä"
.




1. Tag

Gestern morgen ging es direkt straff los.
Um 6.45 Uhr wurde Izzy gewogen.
Unsere Frühstückszeit ist von 7.00-7.40 Uhr.
Am Buffet findet sich eigentlich für jeden etwas, so auch für Elias ;)
Von 8.30-10.15 Uhr war da ein Infogespräch. 
Dafür kamen die Kinder in den Kindergarten. 
Meinen 2 hat es gleich gefallen :)
Es gab sehr viele Infos und ich hab mindestens die Hälfte wieder vergessen.
Dann wollten wir ein Fahrrad mit Anhänger leihen. Leider war seeeeehr viel los 
und wir hatten um 11.15 Uhr schon wieder Termin ,
zur Vorstellung beim Arzt.
Das dauerte bis 12 Uhr, wo es dann auch direkt im Anschluss Mittagessen gab.
Das hat Elias komplett verweigert. Es gab Fisch mit Kartoffeln und Gemüse.
Elias war sooo kaputt, dass er im Sitzen am Tisch einschlief .
Nach dem Mittagsschlaf wollte ich mein Glück nochmal beim Fahrrad versuchen.
leider war er schon weg.
und plötzlich sind wir ganz spontan Richtung Strand aufgebrochen.
Eigentlich hatten wir nicht genug Zeit bis zum Abendessen und eigentlich auch nix mit ausser:
Kamera, Sonnencreme und eine Flasche Wasser.
Von dem Weg zum Strand wurde auch abgeraten, wenn man kleine Kinder hat, da es sehr steil die Dünen hochgeht.
aber ok, wir sind losgestiefelt.
nach 5 min hatte Izzy schon keine Lust mehr zu laufen.
sie wurde also getragen.
.
.
hier sieht man den Weg, rechts im Bild, wo man diese Schneise sieht.
.
.
uuuuund dann: MEER - endlich da!!
.

.
Muscheln suchen
.


.
kurz die Füße ins Wasser halten
.

.
Elias auf Möwenjagd :)
.
.
danach ging es direkt wieder Richtung Klinik und wir haben es noch zum 
Abendessen geschafft :)
Die letzte Nacht war leider nicht so schön.
mal sehen, was wir heute machen.
Liebe Grüße an euch alle!!




Translate